Erfahrungen mit Lebensmittellieferdiensten

Erfahrungen mit Lebensmittellieferdiensten

Der Alltag wird immer hektischer und vor allem Singles und berufstätigen Müttern fehlt oft die Zeit, neben der Arbeit und dem Haushalt auch noch den wöchentlichen Einkauf zu erledigen. Dies hat der Lebensmittelhandel erkannt und so gibt es immer mehr Lebensmittellieferdienste, die einem den lästigen und zeitaufwendigen Einkauf abnehmen und die Lebensmittel direkt ins Haus liefern. Doch wie funktioniert das und wie sind die Erfahrungen mit solchen Diensten?

So funktioniert es:

In einem sogenannten Online-Supermarkt werden die benötigten Waren ausgesucht. Die Palette bietet von Fleisch und Wurst über Obst und Gemüse, den unterschiedlichsten Brotsorten und Getränken, bis hin zu Luxusartikeln, Babynahrung und Tierbedarf alles was der Mensch so braucht. Jeder einzelne Artikel wird genau beschrieben, mit Inhaltsangabe, Gewicht und Preis. Ist die Entscheidung für einen Artikel gefallen, wird dieser in den Warenkorb gelegt und sind alle benötigten Artikel ausgesucht, beendet man den Einkauf, indem die Lieferadresse und Zahlungsmodalitäten eingegeben werden und die Bestellung abgeschickt wird. In der Regel dauert die Lieferung 1-2 Werktage, wobei sie in einigen Städten sogar noch am selben Tag erfolgt. Bei einigen Lebensmittellieferdiensten gibt es einen Mindestbestellwert und andere bieten sogar eine kostenlose Lieferung ab einem bestimmten Bestellwert an. Die Bezahlarten sind sehr unterschiedlich: einige Dienste fordern Vorkasse oder eine Sofortüberweisung, andere wünschen die Bezahlung per Nachnahme, also bei Lieferung direkt an der Haustür und wieder andere gewähren ihren treuen Kunden sogar die Lieferung auf Rechnung.

So sind die Erfahrungen mit den Lebensmittellieferdiensten:

Durchschnittlich gute Erfahrungen wurden mit den Lieferdiensten der ortsansässigen Lebensmittelhändler gemacht. Diese bieten ihre Lieferungen für unter fünf Euro an, egal wie viel bestellt wird und die Lieferung erfolgt in der Regel immer am selben Tag. Bei einigen können die Bestellungen online gemacht werden, wie oben beschrieben, bei anderen aber auch nur telefonisch. Dabei ist es natürlich von Vorteil, wenn man das Sortiment kennt, um genaue Angaben über die benötigten Artikel machen zu können.

Kunden, die in Köln, Düsseldorf, Münster, Dortmund oder Wuppertal wohnen, nutzen häufig den Lebensmittel Lieferdienst “­froodies”, da dieser sehr zuverlässig ist und ab einem Bestellwert von 25€ keine Liefergebühren verlangt.

Positive Erfahrungen wurden auch mit dem Lebensmittellieferdienst von EDEKA gemacht, der eine große Auswahl, gute Qualität und niedrige Lieferkosten bietet.